Tunerkonfiguration Vu+ Solo SE V2

Aus Vu+ WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Tunerkonfigurationsmenü erreicht man unter: MenüEinstellungenKanalsucheTuner-Einrichtung

! Achtung !

Bitte vor dem Anschließen oder dem Abklemmen der Antennenleitung die Box herunterfahren und Netzstecker ziehen!!!

Alle Angaben ohne Gewähr!

Vu+ Solo SE V2 mit einem DVB-S2 Tuner

Die Vu+ Solo SE kann nur ein Tunersteckmodul mit Single-Tuner aufnehmen, die Vu+ Solo SE V2 hingegen ist auch für Dual-Tunermodule ausgelegt.

Hier im Beispiel: Tunersteckplatz
Solo SE S.jpg
Steckplatztyp Normal Single/Dual DVB-C/T2/S2
Tunertyp DVB-S2 Single-Tuner
Tunernummerierung Tuner A
Tuneranschluss 1 Tuner A (LNB in)
Tuneranschluss 2 Tuner A (loop out)

ein Kabel vom LNB oder Multischalter (nur eine Satposition)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
Anschluss Tuner A
Konfiguration einfach
Modus Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

ein Kabel vom LNB oder Multischalter (zwei Satpositionen)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
Anschluss Tuner A
Konfiguration einfach
Modus DiSEqC A/B
Port A z.B. Hotbird 13°Ost
Port B z.B. Astra 19.2°Ost
Spannung und 22kHz setzen ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden nein

Unicable / JESS für eine Satposition

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. Unter LOF ist Unicable zu wählen, weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten diese vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

Anschluss Tuner A
Konfiguration erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
LNB LNB 1
Priorität Auto
LOF Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 3 (ID02)
Frequenz 1280
Verbunden nein
DiSEqC-Modus keine

Unicable / JESS für zwei Satpositionen

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. LNB 1 und LNB 2 sind auf das ausgerichtete Satelittensystem einzustellen. Hier im Beispiel ist es 13°Ost (Eutelsat) und 19,2°Ost (Astra). Unter LOF ist Unicable zu wählen, weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten diese vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

Vorgehensweise:

Einstellungen sind über Steuerkreuz links/rechts veränderbar.

  1. Einstellung unter Tuner A fürs erste LNB (LNB 1) z.B. Astra 19.2°Ost
  2. abspeichern
  3. Einstellung unter Tuner A fürs zweite LNB (LNB 2) z.B. Hotbird 13°Ost
  4. abspeichern
Anschluss Tuner A Tuner A
Konfiguration erweitert erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
LNB LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird)
Priorität Auto Auto
LOF Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 3 (ID02) z.B. SCR 3 (ID02)
Frequenz 1280 1280
Verbunden nein nein
DiSEqC-Modus Keine Keine

Vu+ Solo SE V2 mit einem DVB-S2 Dual-Tuner (Twin-Tuner)

Die Vu+ Solo SE kann nur ein Tunersteckmodul mit Single-Tuner aufnehmen, die Vu+ Solo SE V2 hingegen ist auch für Dual-Tunermodule ausgelegt.

Hier im Beispiel: Tunersteckplatz
Steckplatztyp Normal Single/Dual DVB-C/T2/S2
Tunertyp DVB-S2 Dual-Tuner
Tunernummerierung Tuner A - B
Tuneranschluss 1 Tuner A (LNB 1 in)
Tuneranschluss 2 Tuner B (LNB 2 in)

ein Kabel vom LNB oder Multischalter (nur eine Satposition)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration einfach Verbunden mit
Verbunden mit Tuner A
Modus Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

ein Kabel vom LNB oder Multischalter (zwei Satpositionen)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration einfach Verbunden mit
Verbunden mit Tuner A
Modus DiSEqC A/B
Port A z.B. Hotbird 13°Ost
Port B z.B. Astra 19.2°Ost
Spannung und 22kHz setzen ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden nein

zwei Kabel vom LNB oder Multischalter (gleiche Satposition)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner B
Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration einfach Gleich wie
Tuner Tuner A
Modus Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

zwei Kabel vom LNB oder Multischalter (zwei Satpositionen)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner B
Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration einfach Gleich wie
Tuner Tuner A
Modus DiSEqC A/B
Port A z.B. Hotbird 13°Ost
Port B z.B. Astra 19.2°Ost
Spannung und 22kHz setzen ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden nein

zwei Kabel von jeweils einem LNB (unterschiedliche Satpositionen pro LNB/Kabel)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (Astra 19.2°Ost)
  • Kabel an Tuner B (Hotbird 13°Ost)
Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration einfach einfach
Modus Einzeln Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
DiSEqC senden nein nein

Unicable / JESS für eine Satposition

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. Unter LOF ist Unicable zu wählen. Weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten die vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen. Unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden. Wird das nicht beachtet, kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar. Unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden. Wird das nicht beachtet, kommt es zu Störungen.

Anschluss Tuner A (links) Tuner B (rechts)
Konfiguration erweitert erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Astra 19.2°Ost
LNB LNB 1 LNB 1
Priorität Auto Auto
LOF Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 3 (ID02) z.B. SCR 4 (ID03)
Frequenz 1280 1382
Verbunden nein ja
Verbunden mit Tuner A
DiSEqC-Modus Keine Keine

Unicable / JESS für zwei Satpositionen

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. LNB 1 und LNB 2 sind auf das ausgerichtete Satelittensystem einzustellen. Hier im Beispiel ist es 13°Ost (Eutelsat) und 19,2°Ost (Astra). Unter LOF ist Unicable zu wählen, weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten diese vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

Vorgehensweise:

Einstellungen sind über Steuerkreuz links/rechts veränderbar.

  1. Einstellung unter Tuner A fürs erste LNB (LNB 1) z.B. Astra 19.2°Ost
  2. abspeichern
  3. Einstellung unter Tuner A fürs zweite LNB (LNB 2) z.B. Hotbird 13°Ost
  4. abspeichern
  5. Einstellung unter Tuner B fürs erste LNB (LNB 1) z.B. Astra 19.2°Ost
  6. abspeichern
  7. Einstellung unter Tuner B fürs zweite LNB (LNB 2) z.B. Hotbird 13°Ost
  8. abspeichern
Anschluss Tuner A (links) Tuner A (links) Tuner B (rechts) Tuner B (rechts)
Konfiguration erweitert erweitert erweitert erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
LNB LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird) LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird)
Priorität Auto Auto Auto Auto
LOF Unicable Unicable Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 3 (ID02) z.B. SCR 4 (ID03) z.B. SCR 3 (ID02) z.B. SCR 4 (ID03)
Frequenz 1280 1280 1382 1382
Verbunden nein nein ja ja
Verbunden mit Tuner A Tuner A
DiSEqC-Modus Keine Keine Keine Keine

Vu+ Solo SE V2 mit einem DVB-C/T Tuner

ein Kabel vom Kabelfernsehanbieter DVB-C Modus

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (RF in)
Anschluss Tuner A
Tunertyp DVB-C
Einrichtung aktiviert
Art der Kanalsuche Frequenzbänder
Durchsuche QAM xxx alle auf ja
Durchsuche SR 6900 ja

ein Kabel von der Antennenanlage DVB-T Modus

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (RF in)
Anschluss Tuner A
Tunertyp DVB-T
Einrichtung aktiviert
Region Europa, Middle East, Africa: DVB-T Frequencies
5V für aktive Antenne aus (nur für aktive Antennen aktivieren)

Vu+ Solo SE V2 mit einem DVB-C/T2 Dual Tuner

ein Kabel vom Kabelfernsehanbieter DVB-C Modus

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (RF in)
Anschluss Tuner A Tuner B
Tunertyp DVB-C Dieser Tuner wird automatisch entsprechend Tuner A konfiguriert.
Einrichtung aktiviert
Art der Kanalsuche Frequenzbänder
Durchsuche QAM xxx alle auf ja
Durchsuche SR 6900 ja

ein Kabel von der Antennenanlage DVB-T2 HD Modus

Wichtiger Hinweis:

DVB-T2HD verwendet in Deutschland High Efficiency Video Coding (HEVC, H.265), welches nur die Vu+ 4k STB's unterstützen.
Das heißt, eine Vu+ Solo SE V2 kann die DVB-T2 HD-Sender zwar empfangen, aber das Bild wird nicht auf dem Fernseher ausgegeben.
In anderen Ländern, die H.264 für die Videocodierung verwenden, ist die Nutzung von DVB-T2 hingegen möglich.

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (RF in)
Anschluss Tuner A Tuner B
Tunertyp DVB-T2 Dieser Tuner wird automatisch entsprechend Tuner A konfiguriert.
Einrichtung aktiviert
Region Europa, Middle East, Africa: DVB-T Frequencies
5V für aktive Antenne aus (nur für aktive Antennen aktivieren)